Kategorie-Archiv: Nachrichten

08.09.2019 – Geocaching

Geocaching in unserer Stadt für Familien

Geocaching ist der Begriff für eine Aktivität, bei der mit Hilfe von Outdoor-GPS-Navigationsgeräten versteckte „Schätze“ gesucht werden.
Wer sagt denn, dass Geocaching nur in der Natur spannend ist?
Nein, man kann es auch ganz hervorragend in der Stadt durchführen.
In den Ortsteilen Neckargröningen und Neckarrems der Stadt Remseck a.N. gibt es einen Geocache- Stadtrundgang.
Dieser startet am Parkplatz an der Wasenstraße (bei Bus-Haltestelle Wasenstraße) in Neckargröningen (N 48° 52,459‘, E 9° 16,349‘) und führt über mehrere Stationen durch die beiden Stadtteile.
Mit den bereits in den Geräten eingespeisten geografischen Koordinaten, den Blick immer auf das GPS Gerät gerichtet, werden die „Sehenswürdigkeiten“ (Caches) aufgesucht.
An den einzelnen Stationen muss eine Aufgabe, bzw. ein Rätsel gelöst werden, woraus sich dann bei korrekter Lösung die Koordinate des Endpunkts, des sogenannten „Finals“ ergibt.
Jetzt heißt es nur noch: Schatz wo bist du? Suchen, suchen……und finden!
In entspannter Atmosphäre erleben die Teilnehmer ereignisreiche Stunden und lernen dabei einige Sehenswürdigkeiten unserer Stadt kennen.
Die Schatzsuche dauert ca. 2,5 – 3 Stunden.
Die benötigten GPS-Geräte sowie Schreibmaterial werden gestellt.

Treffpunkt: 10:00 Uhr Parkplatz an der Wasenstraße (bei Bus-Haltestelle Wasenstraße)
in Neckargröningen.
Die Teilnahme ist kostenlos!
Anmeldung unter: kultur@remseck.de

Führung: Bernd Magenau und Stefan Sailer

DSC00002 DSC00977 DSC09999

24.07.2019 – Geocaching

Geocaching in unserer Stadt für Familien

Geocaching ist der Begriff für eine Aktivität, bei der mit Hilfe von Outdoor-GPS-Navigationsgeräten versteckte „Schätze“ gesucht werden.
Wer sagt denn, dass Geocaching nur in der Natur spannend ist?
Nein, man kann es auch ganz hervorragend in der Stadt durchführen.
In den Ortsteilen Neckargröningen und Neckarrems der Stadt Remseck a.N. gibt es einen Geocache- Stadtrundgang.
Dieser startet am Parkplatz an der Wasenstraße (bei Bus-Haltestelle Wasenstraße) in Neckargröningen (N 48° 52,459‘, E 9° 16,349‘) und führt über mehrere Stationen durch die beiden Stadtteile.
Mit den bereits in den Geräten eingespeisten geografischen Koordinaten, den Blick immer auf das GPS Gerät gerichtet, werden die „Sehenswürdigkeiten“ (Caches) aufgesucht.
An den einzelnen Stationen muss eine Aufgabe, bzw. ein Rätsel gelöst werden, woraus sich dann bei korrekter Lösung die Koordinate des Endpunkts, des sogenannten „Finals“ ergibt.
Jetzt heißt es nur noch: Schatz wo bist du? Suchen, suchen……und finden!
In entspannter Atmosphäre erleben die Teilnehmer ereignisreiche Stunden und lernen dabei einige Sehenswürdigkeiten unserer Stadt kennen.
Die Schatzsuche dauert ca. 2,5 – 3 Stunden.
Die benötigten GPS-Geräte sowie Schreibmaterial werden gestellt.

Treffpunkt: 14:00 Uhr. Parkplatz an der Wasenstraße (bei Bus-Haltestelle Wasenstraße)
in Neckargröningen.
Die Teilnahme ist kostenlos!
Anmeldung unter: kultur@remseck.de

Führung: Bernd Magenau und Stefan Sailer

 

DSC00002 DSC00977 DSC09999

23.06.2019 – Geocaching

Geocaching in unserer Stadt für Familien

Geocaching ist der Begriff für eine Aktivität, bei der mit Hilfe von Outdoor-GPS-Navigationsgeräten versteckte „Schätze“ gesucht werden.
Wer sagt denn, dass Geocaching nur in der Natur spannend ist?
Nein, man kann es auch ganz hervorragend in der Stadt durchführen.
In den Ortsteilen Neckargröningen und Neckarrems der Stadt Remseck a.N. gibt es einen Geocache- Stadtrundgang.
Dieser startet am Parkplatz an der Wasenstraße (bei Bus-Haltestelle Wasenstraße) in Neckargröningen (N 48° 52,459‘, E 9° 16,349‘) und führt über mehrere Stationen durch die beiden Stadtteile.
Mit den bereits in den Geräten eingespeisten geografischen Koordinaten, den Blick immer auf das GPS Gerät gerichtet, werden die „Sehenswürdigkeiten“ (Caches) aufgesucht.
An den einzelnen Stationen muss eine Aufgabe, bzw. ein Rätsel gelöst werden, woraus sich dann bei korrekter Lösung die Koordinate des Endpunkts, des sogenannten „Finals“ ergibt.
Jetzt heißt es nur noch: Schatz wo bist du? Suchen, suchen……und finden!
In entspannter Atmosphäre erleben die Teilnehmer ereignisreiche Stunden und lernen dabei einige Sehenswürdigkeiten unserer Stadt kennen.
Die Schatzsuche dauert ca. 2,5 – 3 Stunden.
Die benötigten GPS-Geräte sowie Schreibmaterial werden gestellt.

Treffpunkt: 10:00 Uhr. Parkplatz an der Wasenstraße (bei Bus-Haltestelle Wasenstraße)
in Neckargröningen.
Die Teilnahme ist kostenlos!
Anmeldung unter: kultur@remseck.de

Führung: Bernd Magenau und Stefan Sailer

DSC00002 DSC00977 DSC09999

19.05.2019 – Geocaching

Geocaching in unserer Stadt für Familien

Geocaching ist der Begriff für eine Aktivität, bei der mit Hilfe von Outdoor-GPS-Navigationsgeräten versteckte „Schätze“ gesucht werden.
Wer sagt denn, dass Geocaching nur in der Natur spannend ist?
Nein, man kann es auch ganz hervorragend in der Stadt durchführen.
In den Ortsteilen Neckargröningen und Neckarrems der Stadt Remseck a.N. gibt es einen Geocache- Stadtrundgang.
Dieser startet am Parkplatz an der Wasenstraße (bei Bus-Haltestelle Wasenstraße) in Neckargröningen (N 48° 52,459‘, E 9° 16,349‘) und führt über mehrere Stationen durch die beiden Stadtteile.
Mit den bereits in den Geräten eingespeisten geografischen Koordinaten, den Blick immer auf das GPS Gerät gerichtet, werden die „Sehenswürdigkeiten“ (Caches) aufgesucht.
An den einzelnen Stationen muss eine Aufgabe, bzw. ein Rätsel gelöst werden, woraus sich dann bei korrekter Lösung die Koordinate des Endpunkts, des sogenannten „Finals“ ergibt.
Jetzt heißt es nur noch: Schatz wo bist du? Suchen, suchen……und finden!
In entspannter Atmosphäre erleben die Teilnehmer ereignisreiche Stunden und lernen dabei einige Sehenswürdigkeiten unserer Stadt kennen.
Die Schatzsuche dauert ca. 2,5 – 3 Stunden.
Die benötigten GPS-Geräte sowie Schreibmaterial werden gestellt.

Treffpunkt: 10:00 Uhr. Parkplatz an der Wasenstraße (bei Bus-Haltestelle Wasenstraße)
in Neckargröningen.
Die Teilnahme ist kostenlos!
Anmeldung unter: kultur@remseck.de

Führung: Bernd Magenau und Stefan Sailer

DSC00002 DSC00977 DSC09999

Weihnachten wie es früher einmal war 1. Advent (30.11.2014)

Bereits um 10.30 Uhr kamen die ersten Gäste ins Museum. Diese kamen aus Echterdingen und Hohenhasslach, Häfnerhaslach, Marbach, Stuttgart und hatten von unserer Puppenstubenausstellung in Sonntag aktuell gelesen.

Unser Museum mit seiner Puppenstuben und Kaufladenausstellung war den ganzen Tag sehr gut besucht und es schwelgten viele in Erinnerung alter Zeiten.

Nachdem es ab 11.30 Uhr Maultaschen mit selbstgemachtem Kartoffelsalat gab, war unser Vereinsstüble den ganzen Nachmittag voll besetzt.

Um 13 Uhr gab es zu unser aller Überraschung den Besuch eines Nikolauses mit Bischofsmütze und in Begleitung eines Engels, der uns die Geschichte vom Nikolaus berichtete und der mit tosendem Beifall verabschiedet wurde.

Nachdem schon ab 14 Uhr Kaffee und unsere selbstgemachten Kuchen und Torten genossen wurden, kam um 15 Uhr der Nikolaus für die großen und kleinen Kinder mit einem gut gefüllten Sack. Dieser wurde mit Weihnachtslieder begrüßt und unser Mitglied Karin Sinn spielte dazu auf ihrer Handharmonika.

Ein gelungener Tag ging voller Harmonie an späteren Abend zu Ende und wir freuen uns bereits auf das nächste Weihnachten wie es früher einmal war am 29.11.2015.

Schaubacken 20.11.2014

Zum bereits traditionellen Schaubacken des Neckarremser Landfrauenvereins im Heimatstüble kamen mehr als 35 interessierte Mitglieder des Landfrauenvereins, des Heimatvereins sowie erfreulicher Weise auch Gäste.

Nach dem backen der leckeren Hörnchen – süße und pikante – wurden diese auch sogleich verzehrt und für hervorragend befunden.

Bei einer Tasse Kaffee oder einem Glas Wein wurde noch fröhlich zusammen gesessen und über das Eine oder Andere gesprochen.

Eine Wiederholung im nächsten Jahr gibt auf jeden Fall!

Gansflügeltag 11.11.2014

Nach der Ankündigung im Amtsblatt für unseren Gansflügeltag an Martini war die Veranstaltung innerhalb 2 Tagen wieder ausverkauft.

Nachdem wir pünktlich um 18 Uhr mit dem Essen begannen, es gab wieder unsere leckeren Gansschlegel, Blaukraut und 2 Semmelknödel und zum Nachtisch einen Williams begann ein kleines, aber feines Programm.

Unser Mitglied Alois Baier erzählte schwäbische Gedichte und sonstige Begebenheiten und spielte auf seiner Mini-Handharmonika und forderte zum Mitsingen auf. Dieses wurde gerne angenommen.

Auch Helga Schlieter vom Alt-Aldinger-Handwerkerverein, hat uns bereits zum 2.Mal in ihrer  unnachahmlichen Art sehr gut und lustig unterhalten.

Eine Wiederholung des Gangsflügeltages wird es auf jeden Fall wieder am 11.11. 2015 geben!